Aquarellbild mit gepressten Blumen

Aquarellbild mit gepressten Blumen

Absolut im Trend sind in diesem Sommer gepresste Blumen. Hier zeigen wir eine Idee, wie man die Presslinge wunderbar in ein Aquarellbild intrigieren kann. Wir finden diese Kombination sehr gelungen und wenn es Dir gefällt, kannst Du gleich mitmachen.

bestücke dein aquarellbild mit echten blumen

Zur Vorbereitung benötigst Du Blumen in bunten Farben und eine Blumenpresse. Viele schöne Blumen und Gräser findest Du zurzeit in der Natur und wenn Du gleich loslegen möchtest, kannst Du Dir auch schon getrocknete Blumen im Bastelladen besorgen. Dieses Aquarellbild mit den gepressten Blumen ist übrigens eine tolle Idee für Anfänger dieser Technik. 

Aquarellbild mit gepressten Blumen

welche Sommerblumen lassen sich gut pressen?

Bei der Vorauswahl Deiner Blumen solltest Du auf einige Details achten.
Manche Blumen lassen sich besser als andere pressen und einige sind eher ungeeignet.

So lassen sich beispielsweise kegelförmige Blumen wie Rosen oder Tulpen nur schwer unter die Pressen bringen. Damit du nicht vollkommen auf sie verzichten musst, kannst Du aber einzelne Blütenblätter dieser Blumen pressen. Einfacher zu pressen sind flache Blumen wie Geranien, Veilchen oder Margeriten. Sie eignen sich besonders gut zum Pressen und ergeben getrocknet ein wunderschönes Bild.

Aber probiere einfach mal selbst aus und experimentiere ein wenig herum. Vielleicht findest Du ja auch noch dekorative Gräser und schöne Wildblumen am Wegesrand.

Aquarellbild mit gepressten Blumen Auswahl treffen

So werden die Blumen gepresst:

Die Blumenpresse ist ein Hilfsmittel, welches für die Herstellung von gepressten Blumen bestens geeignet ist. Die Presse besteht aus zwei gleich großen und stabilen Holzplatten sowie vier Gewindeschrauben mit Flügelmuttern, welche sich jeweils an den vier Ecken der Holzplatten befinden. Lege auf das unterste Brett ein saugfähiges Papier. Darauf kommen die Blumen und werden mit einem weiteren Stück Papier abgedeckt. Nun wird das zweite Brett aufgelegt und mit den Schrauben und Muttern fest zugezogen. Durch den entstehenden Druck pressen sich die Blume zusammen. Nach ein paar Tagen kannst Du die Schrauben lockern und kontrollieren, ob der Vorgang ausreichend war.

Step 1:
Sammel beim nächsten Spaziergang einige Blumen und Blätter und lege sie wie oben beschrieben in die Blumenpresse. Lass die Pflanzen ein paar Tage lang trocknen. Die Trockenzeit kann je nach Art der Pflanzen variieren.

Step 2:
In der Zwischenzeit kannst Du auf einen Malgrund Deiner Wahl schon die Stiele der Blumen, Gräser und ein paar Wiesenbewohner malen.

Step 3:
Wenn die Blumen getrocknet und gepresst sind, kannst Du die Köpfe auf das bemalte Bild kleben. Verwende hierfür am besten einen Kontaktkleber. Nun kannst Du das fertige Aquarellbild rahmen oder wie hier auf dem Foto zu sehen ist zwischen 2 Posterleisten befestigen.

Florales Bild mit Wasserfarben Holz aufhänger

folgende Materialien werden für das Aquarellbild benötigt

  • Aquarellfarben
  • Malgrund
  • Aquarellpinsel
  • Klebstoff
  • Blumen und Gräser
  • Blumenpresse
  • Bilderleisten oder Bilderrahmen
  • Unterlage
  • Wasserglas

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Gestalten Deines Bildes mit den gepressten Blumen.

Jetzt anrufenKontaktWhatsAppFacebookInstagramNewsletter
Logo ART Creativ Löhne

Öffnungszeiten & Adresse

Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten:

Mo. – Fr.
9:00 – 13:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr

Sa.
9:00 – 13:00 Uhr

ART Creativ Löhne // das Bastelfachgeschäft

Königstraße 7
32584 Löhne

Fon: 0 57 32 – 91 11 80
E-Mail: info@artcreativ-loehne.de